Übungsleitung gesucht

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine/n

  • Übungsleiterin/Übungsleiter (nebenberuflich)

im Rahmen des Übungsleiter-Freibetrags.

 

Über die notwendigen Qualifikationen informiert die Internetseite unseres Dachverbandes, "Herz-LAG Bayern", die Sie hier finden.

 

Neben der speziell für den Herzsport ausgebildeten Übungsleitung ist in jeder Herzsportstunde auch ein Arzt anwesend.

Die Kosten für die Zusatzausbildung zum/zur Herzgruppenleiter/in der DGPR bei der Herz-LAG Bayern übernimmt nach Absprache die HKI. Ihre Teilnahme an der Zusatzausbildung bedeutet einen Zeitaufwand von etwa zehn Tagen, der in zwei Blöcken absolviert wird.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Werner Russow (1. Vorsitzender). Hier finden Sie unsere Kontaktdaten oder können uns eine Email schreiben.

 

 

Arzt/Ärztin als Herzsportgruppenbetreuung

Für die ehrenamtliche ärztliche Betreuung von Herzsportgruppen suchen wir zwei
  • (pensionierte) Ärzte/Ärztinnen als „Herzsportgruppenbetreuung“.
Zu den Aufgaben unserer Herzsportgruppenärzte gehören u.a. die
 
• Teilnehmerbetreuung in Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Herzsportübungsleitungen
• Überwachung der Teilnehmenden während der Sportstunde
• Erste Hilfe im Notfall
• Beratung der Teilnehmer zur Belastbarkeit etc.
 
Über Wesen und Ziele, Aufgaben und Absicherung informiert die Internetseite unseres Dachverbandes, "Herz-LAG Bayern", die Sie hier finden.
 
a) Die Sportgruppe findet mittwochs von 12.30 bis 13.45 Uhr statt und ist mit einem entsprechenden „Notfallequipment Herzgruppe“ nach dem Standard der Herz-LAG Bayern ausgestattet. Ein Defibrillator ist am Standort vorhanden. Die Betreuung erfolgt derzeit im Wechsel mit einem weiteren Arzt.
b) Die Sportgruppe findet dienstags von 17.30 bis 19.00 Uhr in der Sporthalle des Klinikums am Europakanal statt und ist mit einem entsprechenden „Notfallequipment Herzgruppe“ nach dem Standard der Herz-LAG Bayern, das auch einen Defibrillator umfasst, ausgestattet. Die Betreuung soll nach Absprache und im Wechsel mit zwei weiteren Ärzten erfolgen.
 
Die HKI zahlt für jeden Einsatz eine Aufwandsentschädigung. Bei Betreuungsärzten im Koronarsport handelt es sich nach Einstufung des Bay. Landesamt für Steuern um eine den Übungsleitern vergleichbare, nach §3Nr.26 EStG begünstigte nebenberufliche Tätigkeit („bürgerschaftliches Engagement“).
 
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den 1. Vorsitzenden, Werner Russow, Telefon 09131-972170 oder schreiben sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!